Ein kühler Wind strich mir um die Ohren, spielte mir ein Lied und ich folgte ihm bis hierhin.
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Momentaner

 Mond:




____________________

Jahreszeit


 
Blattleere.

__________________

Tageszeit



Nacht, kurz nach Sonnenuntergang.

__________________

Wetter



Die Sonne hat dem strahlenden Vollmond und den Sternen platzgemacht, der zur ersten Vollmondversammlung der beiden Clans zusammenruft. Die letzten Sonnenstrahlen haben trotz fortschreitender Blattleere die Luft erwärmt und eine warme Brise streicht durch die Territorien.

__________________

Teilen | 
 

 Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Cessa
Oberadmin
avatar


BeitragThema: Lager    Mo März 26 2012, 04:27

Das Lager des GlutClans, ihr findet den Standort auf unserer Karte


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Katze links: Martie Swart, "Cat" Some rights reserved. Katze rechts: Sabs, "Kater" Some rights reserved. Textur: Mary Vican, "Wild Summer Blueberries texture" Some rights reserved.
Quelle: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Mit dem Sonnenaufgang fängt das eigentliche Leben an ... <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mo Nov 26 2012, 06:01

Sternrose wanderte unruhig von einem Platz, zum anderem im Lager.
Glutstern hatte ihr noch nicht gesagt, wann sie aufbrechen würden, ob überhaupt alle mitkommen durften.
Und dann machte sie noch die Sache nervös, das es das erste Vollmondritual nach der Gründung der Clans werden würde.
Sie konnte es immer noch nicht glauben, dass der SternenClan sie als zweite Anführerin haben wollte und sie seitdem an seiner Seite fungierte.
Obwohl es seitdem nicht direkt traf, es waren nur ein paar Tage beziehungsweise Wochen vergangen.
Auch wenn sie sich noch nicht richtig in ihrer neuen Stellung eingefunden hatte, tat sie ihr bestes um dem Clan gerecht zu werden.
Sie hatte zunächst vermutet, dass es komisch werden würde unter all den Katzen für manche, das die Clans noch sehr sehr lange benötigen würden um zu einer Einheit zusammenzufinden, aber trotzdem wenn sie sich hier so umsah schien es als hätten sie alle schon erheblich länger zusammengelebt.
Ein freudiges Gefühl erfüllte sie und ihr Blick blieb an ihrer Tochter hängen. Nachtpfote.
Zu der Freude mischte sich allerdings langsam wieder Unruhe. Sie stellte sich Glutstern vor. Sein Fell, an manchen Stellen länger, seine Erfahrung die er schon mit sich genommen hatte und die immer als weise Präsenz in seinen Augen strahlte und dann noch seine Ausstrahlung an sich.
Der perfekte Anführer den sie sich vorstellen konnte.
Bei der Vorstellung an ihn, schlug ihr Herz etwas schneller ,doch sie bemerkte es kaum unter der Aufregung der heutigen Nacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutstern
Anführer
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mo Nov 26 2012, 07:32

GLutstern hatte wieder in seinem Bau gelegen und nachgedacht. Der Anführer wusste, dass es für viele hier ihr erstes Vollmondritual war und konnte förmlich die Unruhe seiner Clan-Kameraden spüren. Doch für ihre erste Zeit im Clan, war erw irklich stolz auf sie alle und natürlich auch auf seinen neffen, den er bald zum Schüler ernennen würde.Zuerst wollte er jedoch Sternrose fragen, was sie von der Idee hielt, dass er der Mentor seines eigenen Neffen werden würde.
Nach all der Grübelei stand er schließlich auf. Seine Augen blickten entschlossen und er trat Mitten in das Lager, wo Sternrose schon aufgeregt umherlief. Auch wenn der Kater selten Gefühle zeigte, jedenfalls sich betreffend, musste er irgendwie kurz lächeln. Die elgante Katze war ihren Aufgaben, wie sie jeden tag bewies, gewachsen, aber schien manchmal anderer Meinung zu sein.
Scließlich trat er auf die Katze zu und sagte: "Sternrose, wir müssen reden: Ich würde gerne meinen Neffen zu meinem Schüler ernennen. Ich weiß, das das eher unüblich ist, aber da ich ihn schon auf dem Weg hierher einiges gezeigt habe, würde ich das gerne fortführen.", bisher hatte er so leise gesprochen, dass nur sie es hörte, denn nicht jeder musste das wissen.
Dann wurde seine Stimme wieder normal und er tat ihr kund, dass er vorhatte sie und den gesamten Clan mitzunehmen, was auch nicht normal sei, aber er würde ihnen gerne ein Gefühl für solche Sachen geben. In Zukunft würde es sich dann wohl um nicht alle elf sondern wahrscheinlich so acht Katzen handeln, die ihn begleiten würden.
Nun hielt der große Kater endlich Inne um seiner zweiten Anführerin auch noch Zeit zum reden zu geben. Währenddessen hielt er Ausschau, nach seinen Clan-Kameraden, die anscheinend noch mit ihren Aufgaben beschäftgigt waren. Doch diese Tatsache erwärmte ihm das Herz: Ein eifriger Clan war ein guter Clan und je eifriger sie arbeiteten umso stärker würden sie werden, was in Anbetracht verschiedener Gefahren nur zum Vorteil gereichte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mo Nov 26 2012, 07:59

Sternrose erstarrte mitten in ihrer Bewegung, als sie plötzlich die Stimme Glutsterns hörte.
Verärgert, dass sie ihn nicht mal gehört hatte, hörte sie dem großen, mächtigen Kater zu.
Erleichterung, dass sie – und auch der ganze Clan – mitgenommen wurden durchströmte sie, doch auch leichte Verwunderung. Nicht nur deshalb, weil er seinen Neffen weiter trainieren wollte, sondern auch weil er ihre Meinung dazu einholte.
Sie ließ sich seine Worte gründlich durch den Kopf gehen, dann trat sie näher auf ihn zu, damit nur er sie hören konnte und kein anderer ihre Worte dazu verstehen konnte.
Der Clan würde es sowieso früh genug erfahren.
Ich glaube nicht, dass dies ein Problem wäre Glutstern. Es gibt hier bisher noch nicht allzu viele erfahrene Krieger die die Ausbildung deines Neffen übernehmen können. Außerdem ist er auch nur ein entfernter Verwandter von dir und an deine Unterrichtsform gewöhnt. Das jetzt zu ändern wäre wohl meiner Meinung nach unnötig.
Warum Probleme irgendwo schaffen, wo keine sind?

Sie lächelte ihn an und ihre smaragdgrünen Augen glühten sanft. Ich hätte da allerdings noch eine andere Bitte. Ich hab zwar bisher von Nachtpfote die Ausbildung übernommen, aber ich bin ihre Mutter.. sie sollte lieber von jemand anderem unterrichtet werden, um auch mehrere eigene Erfahrungen zu machen. Ich könnte einen anderen Schüler übernehmen, sobald es geht.
Sie atmete tief durch, leckte sich kurz über ihr Brustfell und miaute dann noch zu ihm Danke das du den ganzen Clan mitnimmst, dass wird ihm guttun. Wann möchtest du starten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutstern
Anführer
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mo Nov 26 2012, 08:34

Glutstern hörte geduldig die Katze an und nickte bei ihren Worten. Ihre Worte waren voller Weisheit und das erfreute ihn, denn er wusste, er konnte auf ihren Rat zählen. Bei sich dachte er: Die beste, zweite Anführerin, die ich hätte haben können. Wohlwollend nickte er bei diesen Gedanken und musst leider auch an seinen alten Clan denken, damals hatte ein Männchen dir Rolle des zweiten Anführers übernommen und auch auf ihn war er sehr stolz gewesen, doch Sternrose mit ihrer verständnisvollen Art und ihrem offenen Herzen war ein wahrer Gewinn für den ganzen Clan.
Nach ihrer Meinungskundtuung antwortete er: "Weise Worte. Danke dir kann ich nun guten Gewissensdas so machen. Ich danke dir, dass du mir eine so große Hilfe bist und mit deinen Ratschlägen stets zur Seite stehst." Aus seiner Kehle drang ein tiefes Schnurren, als zeichen seiner Dankbarkeit und als Antwort auf ihre wundervolles Glühen, dass sie manchmal in ihren Augen hatte. Mit ihre hatte er wirklich viel, viel GLück und der Clan, welcher ihm immer mehr an's Herz wuchs, ebenso. Danke, SternenClan., betete er im Stillen.
Bei ihren folgenden Worten hörte er zu und meinte: "Wegen deiner Tochter mach dir keine Gedanken, wir werden jemanden finden, der ihr hilft, dass sie dem CLan eines Tages so gut dienen kann wie du." Diese Worte waren mit einem ernsten Blick gesprochen. Er achtete diese Katze, da merkte man. Aber auch die anderen waren tolle Kameraden und sie würde einen Mentor für Nachtpfote finden. "Am besten gehen wir bald los, ich sage bescheid."
Mit kurzen elganten Bewegungen kletterte er auf seinen Stammplatz und rief quer über's Lager: "Ich fordere allte Katzen auf, die alt genug sind zum Beutemachen, sich hier zu einem Clan-Treffen zu versammeln." GEduldig wartete er auf das Erscheinen seiner Clan-Katzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mo Nov 26 2012, 09:15

    Die Getigerte saß, unbeeindruckt von dem ganzen Trubel bezüglich bevorstehender Ereignisse, im Lager des Clans und hatte eine ausdruckslose Miene an den Tag gelegt. Das rege Treibe der Blattgrüne hatte mit der eisigen Stimmung der Blattleere den Platz getauscht. So hielten sich vereinzelt einige der wenigen Clanmitglieder im Blickfeld der Rötlichen auf. Die tiefen Temperaturen waren nicht nur Ursache für den Schnee, der sich teilweise meterhoch auf dem Waldboden lagerte, sondern auch für zahlreiche leere Mägen in den Clans. Es würde auf der Versammlung zum Vollmond lediglich Beschwerden über zu wenig Beute und zu viele hungrige Mäuler geben. Wie immer.

    Sommernacht bedachte den kreisrunden Mond am großen Himmelszelt mit einem flüchtigen Blick und wandte sich dann zu dem mächtigen Kater, der zu einer Versammlung rief. Es war also so weit. Die meisten waren sicherlich ziemlich scharf darauf dem Anführer zu dem geheiligten Zusammentreffen der beiden Clans zu folgen. Die Kriegerin wickelte säuberlich ihren Schweif um ihre Vorderpfoten und wartete auf die Ansprache Seiten Glutsterns.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Himmelblüte
Heilerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Di Nov 27 2012, 05:24

Die silber graue Katze saß in ihrem Bau, der von den frisch gesamelten Kräuter gut roch. Seit den vergangenen Tagen und Nächten hatte sie sich in ihre neue Rolle gut eingelebt. Glücksteich Erscheinen half ihr ebenfalls oft. Himmelblüte wusste das heute große Versammlung war und als schon die ersten Katzen nach draußen gingen, stand sie ebenfalls auf und schüttelte leicht ihr Pelz.
Vorsichtig strich sie es glatt und glitt nach draußen in die Nacht.Es waren einige schon draußen, die auf die anderen warteten. Sie setzte sich auf ihren gewohnten Platz, von wo man Glutstern gut beobachten konnte.
Er war ein weiser Anführer und das schätzte sie sehr an ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nachtpfote
Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Di Nov 27 2012, 06:17

Die junge Kätzin rollte sich unruhig hin und her in ihrem Nest im Schülerbau. Sie war so aufgeregt wegen der Großen Versammlung den sie wollte, wie alle Schüler, dort hin. Die letzten vergangene Tage hatte sie hart traniert mit ihrer Mutter und gejagt. Obwohl sie schon lange kein Junges war, genoß sie die Zeit mit ihrer Mutter, die jetzt 2. Anführerin war. Und sie machte das großartig, dachte sich Nachtpfote.
Gerade als sie fast eingeschlafen war, hörte sie den Ruf von Glutstern. Aufgeregt stand sie auf und fiel fast vor ihren eigenen Pfoten. Leicht verlegen trat sie nach draußen und setzte sich dort hin, wo sich sonst die meisten Schüler hinsaßen. Nachtpfote machte ihr leicht abstehendes Fell in Ordnung und schaute in den wunderschönen dunklen Himmel, wo die Ahnen über sie wachten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Do Nov 29 2012, 07:36

Sternrose trabte gehorsam zum Hochfelsen, vorbei an der rötlichen Streunerin, die sie irgendwie faszinierte. Dennoch hielt sie ihren Blick fest auf Glutstern und setzte sich in einiger Entfernung neben ihre Tochter.
Liebling schnurrte sie der kleinen schwarzen Katze zu und blickte in ihre bernsteinfarbenen Augen.
Genau wie seine Augen... Sie schüttelte sich um den Gedanken loszubekommen.
Er war ihre Vergangenheit, sie war ihre Zukunft.
Wie geht es dir heute Kleine? fragte sie mit sanfter Stimme und legte ihren Schwanz beschützend um ihre Tochter herum.
Egal was andere denken würden, das Band zwischen Tochter und Mutter war stark und fest und allein der Gedanke sie irgendwann verlassen zu müssen brach ihr das Herz.
Als Sternrose darüber nachdachte funkelten ihre Augen ein Stückchen weniger und tiefe Trauer senkte sich in ihren Blick, sodass sie ihn schnell wieder abwandte und auf Glutsterns Ankündigung lauschte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutstern
Anführer
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Di Dez 04 2012, 06:38

Glutstern hatte eine Weile gewartet und zufriedenen Blickes das Erscheinen seiner Kameraden wahrgenommen. Wie er hier oben so stand, im Licht des Vollmondes, unter ihm sein neuer Clan, und über him seine Ahnen, die stärkend in seinem Rücken standen. Tief atmete der mächtige Kater ein und wieder aus. Dises Nacht würde er Froststern wiedersehen. Ehrlich gesagt freute er sich schon darauf Neuigkeiten auszutauschen und mit der starken Anführerin zu reden, die er ehrte.
Sein Blcik glitt aus der Ferne wieder auf die Lichtung. Wahrscheinlich beobachten die anderen es von ihrem Bau aus., dachte er sich und begann mit seiner kräftigen Stimme zu reden: "Katzen des GlutClans! Ein Mond ist vergangen seit dem wir uns hier das erstemal versammelt haben. Ihr alle wisst, dass heute, am Tag des Vollmonds, eine wichtige Zeremonie stattfindet: Einige Auserwählte werden mich zur Ruine begleiten wo wir auf Froststern und die anderen treffen umd friedlich Neuigkeiten auszutauschen. Heute Abend herrscht keinerlei Konkurenzverhalten und Streit, also verhaltet euch angemessen. Ich habe entschieden das heute eine Ausnahme gemacht wird: Nicht einige, sondern alle aus unserem Clan werden mitkommen, da alle Katzen alt bzw. jung genug sind! Bereitet euch auf den Aufbruch vor, meine Kameraden! Dies wird eine erfahrungsintensive und wichtige Nacht für jeden!"
So beendete der riesenhafte Kater eine seiner Reden, die in seinem alten Clan stets für Begeisterung gesorgt hatten. Gespannt blickte er auf Sternrose hinunter zu der er sogleich sprang. Er hoffte auf eine gute Rückmeldung, während er sich umblickte, um seinen Neffen zu entdecken. Doch dies passierte nicht, der sonst nicht allzu unauffällige junge Kater war nirgends in Sicht und so begannen GLutsterns Pfoten etwas zu kribbeln, doch beruhigte sich wieder und konzentierte sich auf Sternrose.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Do Dez 06 2012, 08:59

Sternrose lauschte der Rede ihres Anführers. Als er danach zu ihr sprang schaute sie ihn an und runzelte leicht die Stirn.
Wen suchst du, dass deine Aufmerksamkeit darunter leidet Glutstern? Irgendwen wichtigen, vielleicht kann ich behiflich sein. Oder wolltest du was genaus von mir?
Sie ringelte den Schwanz um ihre Pfoten und bedachte Glutstern mit einem respektvollen, schmunzelnen Blick.
Die Rede war gut, wirklich gut und ich glaube der Clan ist auch zufrieden damit, das alle mitkommen dürfen.
Ihr Magen knurrte leicht und sie guckte leicht beschämt auf den Boden fing sich dann aber zugleich wieder und wandte sich leicht unser mit der Frage wieder an Glutstern.
Ich würde lügen, würde ich sagen, dass ich keinen Hunger verspüre.. und ich glaube du solltest auch was essen. Bis zur großen Versammlung ist es noch etwas länger hin.
Magst du mit mir zusammen was essen? Aber du musst dich jetzt natürlich nicht verpflichtet fühlen, ich kann auch einfach jemand anderen fragen damit du ihn oder sie finden kannst.

Unerklärlicher Weise spürte Sternrose das erste Mal nach dem Verlust ihres ehemaligen Gefährtens einen Stich in ihrem Herzen als sie sich darauf einrichtete, eine Abfuhr zu kassieren.
Reis sich zusammen, du gefährdest sonst alles, was du hier bekommen hast. Er ist dein Anführer und kein neues Kandidat für den freien Platz an deiner Seite. dachte sie sich nur und versuchte sich zusammenzureisen, den Blick von Glutstern in die ferne ihrer Unsicherheit abgewandt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nachtpfote
Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Fr Dez 07 2012, 11:16

Nachtpfote freute sich das ihre Mutter zu ihr gekommen war. Schnurrent miaute sie: " Mir gehts gut. Es ist heute ein schöner Abend!" Sie hätte gern ihrer Mutter noch über ihren heutigen Jagderfolg berichtet, aber dann kam Glutstern und sie hörte aufgeregt zu. Nachtpfote freute sich sehr, dass alle mitgehen konnten. Es wre ihre erste Große Versammlung als richtige Schülerin, in einem richtigen Clan!
Glücklich stand sie auf, so wie ihre Mutter und wartete an einer Lagerecke, dass sie bald aufbrechen können.Wie es wohl den FrostClan während den letzten Monden ergangen war? fragte sie sich nachdenklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    So Dez 16 2012, 08:23

Sternroses Augen verschmählerten sich. Leise Wut trat in ihr Herz und sie schluckte. Sprich mich an, wenn du nicht so in Gedanken versunken bist und mich brauchst Glutstern. Bis dahin überlass ich dich dich selbst.
Sie zuckte kurz mit dem Schwanz und wandte sich dann zu ihrer Tochter ab, ließ ihren Anführer stehen.
Du hast Recht mein Schatz, es ist ein wirklich schöner Tag. Sie lächelte leicht.
Magst du mir noch was erzählen, vielleicht später beim essen? Du solltest dich ausruhen, der Weg wird länger und die Versammlung wird sicherlich bis Mitte der Nacht mindestens dauern.
Sie stupste ihre Tochter sanft in Richtung Bau, damit sich sich nicht zu überanstrengte oder bei ihrem Übermut ihre Kraft nicht richtig einschätze.
Sie schüttelte leicht amüsiert ihren Kopf und trabte dann zum Frischebeutehaufen hinüber.
Dort angekommen, nahm sie sich eine kleine Maus und verzog sich aus dem Getümmel des Clans weit an den Rand.
Hier hatte sie zumindest ihre Ruhe und konnte ihren Gedanken freien Lauf lassen.
Nachdenklich kehrte ihr Blick zu der widerspenstigen Streunerin zurück und sie musterte sie interessiert, wie sie dort saß am anderen Rand des Lagers.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Lager    So Dez 16 2012, 08:33

    Alle. Sie sollten alle dabei sein. Sie sollten ihr Lager schutzlos zurück lassen und alle gehen. Bekloppt. Bekloppt. Bekloppt. Wiederwillig beobachtete sie Glutstern und die zweite Anführerin des Clans. Anscheinend war auch die Schwarze nicht gerade erfreut über seinen Entscheid, so wie sie ihn stehen ließ. Ein Geräusch aus ihrer Magengegend rissen Sommernacht aus ihre n Gedanken. Hunger. Hunger, der die ganze Blattleere bleiben würde wie ein Virus. Ein Virus was den ganzen Clan befallen würde. Neben den normalen und den schlimmeren Krankheiten sicherlich etwas, was viele Opfer fordern würde.

    Sie stand auf und strich wie ein Schatten zum Frischbeutehaufen. Vielleicht viel ja etwas für sie ab. Krieger sollten die Beute beschaffen, müssen ihre Energie auf die Versorgung richten und durften sich aber an der Nahrungskette ganz unten anstellen. Krüppel, Junge und Alte sollten ja nicht verhungern. Verdammtes Clanleben.

    'Unzufrieden?'

    Ihre Augen fixierten die der 2. Anführerin abwartend, während sie sich eine kleine Maus aus den Überbleibseln der Ration für den Clan fischte.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    So Dez 16 2012, 08:40

Sternrose schaute die hübsche Katze amüsiert an.
Wer nicht? Stellte sie als Gegenfrage. Ihr Schwarzes Fell glänzte in der Nacht im Gegensatz zu der der Streunerin, deren Fell leuchtete, ja glatt strahlte wie die Sonne.
Die Frage die man sich stellen muss ist nur, was macht einen Unzufrieden. Ist es der Hunger? Das Leben Allgemein? Die Ungerechtigkeit? Die Unaufmerksamkeit?
Sie lächelte. Sie wusste zwar das die Streunerin kraterartiger war als alle die sie je kennengelernt hatte, dennoch faszinierte die Katze sie.
Sie war Anders und anders war gut. Anders war nicht gleich, war nicht nur nett und lieb und verschmust. Anders half. Half eine gute Basis aufzustellen.
Wenn du magst kannst du dich zu mir setzen und mit mir essen. Ist auf jedenfall besser als allein und in dem Gewühl des Clans.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Lager    So Dez 16 2012, 08:47

    Gegenfrage. Auf eine Gegenfrage war die Getigerte nicht vorbereitet gewesen. Es überraschte sie für kurze Zeit, bis sie sich rasch wieder fasste und ihren Kopf überlegend neigte. 'Ich würde sagen alle es spielt eine Rolle in der Unzufriedenheit in sich.' meinte sie schließlich und setzte sich der Schwarzen gegenüber. Sie nahm einen Bissen von ihrer Maus und blickte dann erneut sie ihrer Gegenüber. Die Rötliche konnte Sternrose nicht einschätzen. Vielleicht hegte sie ebenfalls einen flüchtigen Groll gegen den Anführer des Clans. Wollte ihm in ihrem Inneren wiedersprechen, doch ihre Meinung nicht vor den Augen des Clans aussprechen. Vielleicht wollte sie aber auch einfach folgsam und fleißig sein. Eine gute 2. Anführerin, die lernen wollte den Clan zu leiten und aufrecht zu erhalten.

    'Schöne Nacht.' sagte Sommernacht und blickte hinauf zu den Sternen. Die Schwarze musste ihre überlegenden Gedankengänge schließlich nicht mitbekommen. Aufsehen auf ihre Zweifel wäre nicht gut. Zweifel waren im Clan allgemein nicht gut. Nein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    So Dez 16 2012, 08:54

Sternrose sah die Rote an. Sommernacht hieß sie. Es passte, passte haargenau.
Ja, wunderschön die Nacht. antwortete sie auf die Festellung.
Nachdenklich beobachtete sie die Katze. Egal, ob Unzufriedenheit hin oder her. Loyalität zählt für mich als einer der höchsten Werte.
Aufgaben können in Frage gestellt werden, Entscheidungen kann man nicht nachvollziehen, doch man muss immer beide Seiten sehen.

Sommernacht war nicht wie die anderen. Misstrauischer und genau das gefiel Sternrose. Genau das war es was sie irgendwann zu einer echten Clankatze machen würde. Auch wenn sie es jetzt vielleicht noch nicht wusste.
Hmm.. weißt du Sommernacht, wir brechen erst in ein paar Stunden auf, so viel Zeit noch.
Wenn du magst werde ich dir meinen Lieblingsort hier zeigen. Es kommt kaum noch wer dort hin aus Angst.
Aber warum sich wegen der Angst aufhalten lassen etwas wunderschönes zu verpassen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Lager    So Dez 16 2012, 09:08

    Innerlich amüsierte sich die Getigerte über die Aussagen der Schwarzen. Irgendwie war sie ein bisschen so wie sie selbst. Sie wollte anscheinend auch nicht genau preis geben, was sie über den Anführer und den ganzen Rest hier dachte. Das gefiel ihr. Irgendwie. Dennoch konnte sie nicht genau sagen, wie sie selbst nun zu der 2. Anführerin stand. Vielleicht war es Sympathie, die sie empfand. Vielleicht war es aber auch nur ein neutrales Gefühl. Um den Clan zu verstehen und um sich wirklich im Clan einzufinden, sich in ihm zu identifizieren und mit den ganzen fremden Katzen zu leben würde noch eine Weile dauern. Darüber war sich Sommernacht im Klaren. Das es dauern würde. Ob das wirklich zutreffen würde, sich mit dem Clan in Verbindung zu sehen, als ein Teil von ihm, das wusste sie nicht. Allein durch den Winter zu gehen, wo das Futter knapp war und das Leben dort draußen zum Spießrutenlauf wurde, war fast Selbstmord. Es war fast unmöglich, wenn man kein Hauskätzchen war oder zuverlässige Versorger hatte.

    Einen Lieblingsort. Ein Ort, dessen Gesellschaft andere mieden, aus Angst. Aus Angst vor was? Sie nickte. Angst? Was war schon Angst? 'Zeig ihn mir.' zustimmend nickte sie und ein zarter, freudiger Glanz breitete sich auf den hellen Augen der Katze aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mo Dez 17 2012, 06:19

Sternrose blitze Sommernacht an und nickte zufrieden bei ihrer Antwort.
Rasch schlang sie ihre Reste vom Futter auf und putze sich zufrieden das Fell. Wir gehen gleich los, aber wir müssen schnell sein, ich wollte mich später noch etwas ausruhen und mit meiner Tochter unterhalten. Außerdem ist jetzt einer der besten Zeiten um seine Zeit dort zu verbringen.
Sie warf einen kurzen Blick in Richtung Glusterns, verwarf den Gedanken allerdings wieder ihn darauf hinzuweisen, dass sie nun für kurze Zeit verschwinden würde.
Er würde schon ohne sie zurechtkommen.
Kurz trabte sie zu ihrer Tochter hinüber, berührte diese sanft mit ihrer Nase am Kopf und murmelte ihr nur leise zu, dass sie bald wieder zurück wäre.
Dann ging sie sie zu Sommernacht zurück, nickte ihr zu, lächelte verschmitzt und sagte nur noch Beeil dich, wir rennen schnell, mit dem Wind.
Dann wandte sie sich zum Ausgang und dort angekommen, preschte sie hinaus in Territorium.

>> Territorium
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutstern
Anführer
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Sa Dez 22 2012, 05:23

GLutstern hatte dagestanden, wie ein Fels in der Brandung. Plötzlich hatte ihn die Sorge um seinen Neffen übereingenommen und er ein alle möglichen Horrorszenarien hatten sich vor seinem Auge abgespielt: Vielleicht ist er geflohen oder einfach so raus gegangen und dann, dann haben ihn Zweibeiner mitgenommen oder nein, vielleicht haben sie ihn getötet oder vergiftet!? Oder vielleicht sind ihm Streuner begegnet und haben ihn getötet! Oder ein wildes Tier, ein Dachs oder ein Fuchs!
Und dann hatte er aufeinmal ein brennendes Feuer vor den Augen verschrekct sah er sich nochmal um und bevor er auf Sternrose hatte reagieren können, war diese weggegangen. Zuerst hatte sie etwas gesagt, so glaubte er zumindest, denn er hatte es ganz versäumt. Doch diesmal war sie wütender gewesen und er hätte sich deshalb am liebsten den Schweif abgebissen.
Um sich zu beruhgien schüttelte er den kopf und murmelte ihr etwas wie "Verzeih mir ... " hinterher. Dann drehte er sich um. Von seinem Neffen war immer noh keine Spur, also ging er zu Himmelblüte, der trotz ihres jungen Alters ziemlich weisen Katze. Er respektierte sie wie jede andere Katze auch. Und sowohl sie als auch Sternrose waren ihm sehr wichtig, da sie für diesem Clan mindestens genauso wichtig waren, wie er selbst, wenn nicht noch wichtiger.
"Guten Abend Himmelblüte! Da ich Sternrose mit meiner Unaufmerksamkeit gereizt habe, möchte ich dich fragen, ob du mit mir essen möchtest?", sagte er, während seine ruhiger Blick auf der Katze ruhte. Vielleicht kannte sie Sternrose besser, außerdem hatte er das Bedürfnis nach Geselleschaft und Himmlblüte war ihm eine der Liebsten. Mit ihr konnte er reden und sie war ihm eine gute Vertraute.

OFF: Himmelblüte, falls ich etwas ändern soll, sag bescheid, okay. ;)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mo Dez 24 2012, 03:47

Sternrose pirschte sich hinter Sommernacht ins Lager.
Unbemerkt stahl sie sich unter die anderen Katzen und hielt ihren Blick suchend nach Glutstern.
Ziellos streifte sie im Lager umher, bis sie ein Aufblitzen von Glutsterns Fell bemerkte.
Ein Seufzen duchdrang ohne ihren Willen ihrem Maul und sie trabte auf die eindrucksvolle Gestallt des Anführers zu, der sich neben ihrer Freundein Himmelblüte - der Heilerin des GlutClans - niedergelassen hatte.
Als sie dies sah verschmälerten sich ihre Augen.
Sie setzte sich vor die beiden kauernden Gestalten und betrachtete sie einen Moment schweigend.
Versteift saß sie da, räusperte sich kurz um auf sich aufmerksam zu machen und murmelte dann ausdruckslos - und ohne Funkeln in ihren Augen - Ich wollte nur bescheid geben, dass ich wieder im Lager bin.
Schön dass du dich aus deinen Gedanken losreisen konntest.

Sie schwieg.
Ein stechendes Gefühl durchfuhr ihr Herz. Was war es? Ein Anflug von Eifersucht? Sie schob ihn weg, beachtete diesen Funken nicht.
Falls ich störe tut es mir leid, ich bin schon wieder weg.
Etwas wie Bitterkeit schwang in ihrer Stimme und trotz ihrer Worte blieb sie noch kurz, nur einen Wimpernschlag, bevor sie sich umwandte und sie einen Platz allein, weit weg von den anderen auf der großen >Lichtung suchte.

OUT: Himmelblüte kann grad nicht schreiben cream, weil sie bei ihren Verwandten ist und dort bisher kein I-net hat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutstern
Anführer
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Do Dez 27 2012, 09:44

OFF: Achsooo ... Embarassed

Glutstern drehte sich leicht überrascht um, als er eine harte Stimme vernahm. Es war Sternrose. Innerlich wunderte er sich warum sie wieder so verärgert war, wie sie es eben schon schien, als sie gegangen war. Was hatte er getan? Nach dem er sie länger einfach nur so, ohne eine weiter Mimik, betrachte sagte er: "Schön, dass du wieder da bist. Du kannst gerne bleiben. Falls dein Angebot zum Essen noch steht, ich würde es gerne annehmen."
Ein leichtes Lächeln kam kurz über seine Lippen, verschwand aber wieder genauso schnell. Doch für ihn war es ein wahres Highlight, da er schon seit seeehr langer Zeit nicht mehr gelächelt hatte und wahrscheinlich ihn niemand in diesem Lager hier schon mal lächeln gesehen hatte ... Oder hatte Sternrose das etwa schon? Hatte er schon unbewusst in ihrer Gesellschaft gelächelt? Ganz einfach so?
Er wusste es gar nicht so genau und um sich nicht weiter den Kopf zu zerbrechen sah er zu Himmelblüte und sagte: "Natürlich würde ich mich über deine Gesellschaft auch freuen." Denn wollte die Katze keines falls und auch aus keinem Grund ausschließen. Dann wandte er sich wieder Sternrose und nahm sich vor, sie beim Essen zun fragen, wo sie gewesen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Fr Dez 28 2012, 06:39

Sternrose drehte sich wieder um und beäugte die beiden argwöhnisch.
Eine stille Ruhe sandte Himmelblüte zu ihr und sie schenkte ihrer wunderbaren Freundin ein Lächeln.
Ein Lächeln aus tiefster Freundschaft.
Dennoch verblasste es wieder nachdem sie sich Glutstern zu wandte. Sie wusste zwar nicht was, aber irgendetwas an Glutstern oder an Glutsterns Taten bohrte ihr Splitter ins Herz.
Nie zuvor hatte sie dies empfunden … okay, außer einer Ausnahme. Nämlich, zu der Zeit als es noch Tiger gab, ihren alten Gefährten.
Bei diesem Gedanken tobte in ihr der Sturm. Ein brausender Sturm eiskalter Gefühle und schmerzender Schmerz drohte ihr Herz zu zerbrechen.
Verzweiflung trat in ihre Augen, sie versuchte Ruhe zu bewahren und starrte in Glutsterns Augen.
Und genau das war der Moment wo sie erstarrte. Es gab Grenzen die sie gezogen hatte. Grenzen die ihr besagten, dass sie keinen anderen je ihre Verzweiflung und ihr angeknackstes Herz zeigen wollte.
Sie lächelte, doch was war nur ein Plastiklächeln, eine Maske.
Sie ließ sich neben den beiden nieder, kauerte sich vor eine Maus und versucht möglichst unbeschwert zu klingen.
Okay... meinte sie nur, doch ihre Stimme zitterte leicht. Angewidert von sich selbst wandte sie ihren Blick in die Ferne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Glutstern
Anführer
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mi Jan 02 2013, 03:03

Glutstern nahm sich eine magere Maus. Das kleine Tier sollte erstmal den nötigsten Hunger stillen, denn er hatte keinen großen Appetit, wusste aber, dass es längst Zeit für ihn war, wieder eine Mahlzeit zu sich zu nehmen. Genau in diesem Moment knurrte auch sein Magen verwurfsvoll als wollte er sagen: "Jetzt iss endlich, es wird Zeit!" So gehorchte der Kater seiner inneren Stimme und verschlang langsam und mit Genuss die Maus, damit er möglichst lange etwas von der Mahlzeit hatte.
Unterdessen heftete sich sein Blick an Sternrose fest, welche jedoch irgendwo hinstarrte. Wohin genau wusste er nicht, aber etwas an ihr kam ihm seltsam vor. Sie war schon die ganze Zeit so ... hin und her gerissen von Gefühlen oder ähnlichem, den der Schlagabtausch zwischen der Sanften und Netten und der leicht Melancholischen war doch verwirrend für den Kater. Innerlich fragte er sich, ob er sie und auch Katzen an sich je verstehen würde.
Doch dann kehrte er von seinem Gedankengang zurück und fragte, nach ein paar weiteren Minuten: "Wo bist du eigentlich eben gewesen? Gab es etwas Wichtiges?" Oder lag es an mir?, fügte er in Gedanken hinzu und hielt währenddessen dir Frage, ob sie dabei vielleicht seinen Neffen gesehen hatte, zurück. Ersteinmal sollte sie ihm antworten, er wollte sie ja mit den fragen nicht direkt überrennnen, außerdem wollte sie vielleicht gar nicht reden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Lager    Mi Jan 02 2013, 06:25

Sternrose kaute lustlos auf ihrer Maus herum, aber bei dem Klang von Glutsterns Stimme lächelte sie entschuldigend und schob ihm die halb aufgegessene Maus zu.
"Iss meine lieber noch, du brauchst mehr Nahrung. Du solltest dich nicht so hängen lassen"
Beim Letzteren schwang Spott mit in ihrer Stimme und sie musterte seinen muskulösen, kräftig gebauten Körper lachend.
Ihre Zunge fuhr gleichmäßig über ihre Brust, um ihr Fell zu säubern.
Doch als sie versuchen wollte ihre Rückenfell zu putzen stach ihre Schulter leicht. Noch eine schwache Nachwirkung ihrer Verletzung vor der Clanbildung.
Seufzend akzeptierte sie es, dass sie sich vorerst nicht weiterputzen konnte. Wahrscheinlich würde sie später mal Himmelblüte um Hilfe bitten.
Sie schüttelte ihren Kopf frustriert und betete ihn bevor sie Glutstern antwortete mit einem Blick auf ihn auf ihre Pfoten.
Nein... nichts wichtiges.. ich musste einfach hier weg.. Sommernacht hat mich zu einem Ort begleitet, der mir sehr viel bedeutet, aber hauptsächlich hat mir das rennen geholfen wieder klare Gedanken zu bekommen. Ich hoffe du hast dir keine unnötigen Sorgen gemacht."
Sie bedachte ihn nachdenklich mit einem lieben, entschuldigenden Blick.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lager    

Nach oben Nach unten
 
Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Windspiel ::  :: GlutClan-
Gehe zu: