Ein kühler Wind strich mir um die Ohren, spielte mir ein Lied und ich folgte ihm bis hierhin.
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Momentaner

 Mond:




____________________

Jahreszeit


 
Blattleere.

__________________

Tageszeit



Nacht, kurz nach Sonnenuntergang.

__________________

Wetter



Die Sonne hat dem strahlenden Vollmond und den Sternen platzgemacht, der zur ersten Vollmondversammlung der beiden Clans zusammenruft. Die letzten Sonnenstrahlen haben trotz fortschreitender Blattleere die Luft erwärmt und eine warme Brise streicht durch die Territorien.

__________________

Teilen | 
 

 Zusammenkunft . Kapitel 1

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Mi Feb 01 2012, 07:12

Light zuckte zusammen, als sie Elroy´s hinterfragende Stimme hörte.
Sie durchzuckte die Wahrheit. Sie hasste es zu lügen, dennoch tat sie es.
Warum?? schrie es in ihrem Inneren, doch sie wusste es ja selbst. Sie war sauer auf Winterherz. Es war so, als gab es alle für ihn, die ihn was bedeuteten nur sie nicht.
Nur sie schien ihm egal zu sein.
Und genau deswegen, wollte sie nicht auch noch ihren Stolz verlieren.
Sie hing zu sehr daran.
Schmerz durchzuckte ihre Augen, als sie Elroy antwortete.
Ach Elory … lass mir meinen Stolz … deine Verletzungen, sind nicht ungefährlich, und meine werden im Nu verheilen. Ohne Hilfe.
Sie schluckte, und senkte einen Moment verlegen den Kopf.
Dann schaute sie ihn an.
Die Welt dreht sich um keinen von uns .. und ich habe auch keine Lust, das sie sich um mich dreht .. also du könntest mir einen Gefallen tun .. Bleib da ..
murmelte sie
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Himmelblüte
Heilerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Mi Feb 01 2012, 07:13

Sie hörte zu und lächelte. Das hatte ich mich auch gefragt und obwohl ich so viel verstehe und nicht verstehe, denke ich schon, das das was wird. Ich hoffe es auch sehr. Hier Würde man Schutz und Familie finden können. Es währe so anders als früher... Sie sah zu Script und nickte. "Ja, ich denke schon das aus den viele Katzen die es hier gibt etwas wird. Jeder wird bestimmt etwas finden was er kann und tun wird und am Ende hat jeder was davon. Schutz und Gemeinschaft. Früher war alles anders. Früher war gut und schlecht. Ich hoffe auch das hier was ensteht, auf das man stolz sein kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Mi Feb 01 2012, 07:18

Script hörte zu und nickte dan , danach fing er an sein Fell zu putzen es war wiederspenstig und dreckig.
seit wan mach ich das überhaupt Er hörte auf und sah dan zu Himmel und fragte wer ist light
Script kratze sich am Kopf und schaute dan wieder zu Himmel.
Himmel sah aus wie jemand den Script kannte und er dachte an früher an sachen die bereits pasiert waren , er schüttelte den kopf um diese erinnerungen losszuwerden. Dan rollte er sich zusammen Kalt hier
Nach oben Nach unten
Himmelblüte
Heilerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Mi Feb 01 2012, 07:22

Himmel erstaunte die Frage. " Light ist meine Freundien. Sie war eine Clankatze, als sie klein war. Sie lebte dort mit ihrer Famile, dann aber ist sie gegangen und lebte mit ihrer Tochter als Streuner hier im Wald. Aber ihre Tochter ist verschwunden und beim suchen habe ich sie wieder gefunden nach all den Monaten. Sie hat sich Waschbärpelz und Winterherz angeschlossen so wie ich. Zurzeit ist sie auf einer Jagdpatroullie, aber irgendwie dauert sie zu lange. Ich mache mir Sorgen um sie. Sie schaute in die Richtung wo die Patroulie verschwunden war und seufzte. "Aber wie kan ich mir Soregn um Überlebnnummereins Katze Light machen?" Sie lächelte leicht dabei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Falkenjäger'chen
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Mi Feb 01 2012, 07:38

Bei den Worten der Kätzin blieb Elroy mit einem entsetzen Gesicht stehen. "Was denkt die eig.? das ich ein verletzliches Jungtier bin um das man sich kümmern muss?!" er funkelte sie leicht aus den Augenwinkel an. "Wie kommst du darauf?! wieso sollten meine Verletzungen schlimmer sein? der Dachs hat mich nur leicht erwischt.......leider" fügte er leise zu sich selbst hinzu. Er trat ein, zwei Schritte von der Kätzin weg und sah sie fest an. "Ich weiß nicht ob ich dir folgen werde....ich muss sehen wie sich mein Schicksal wendet."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leopardenfeder
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Mi Feb 01 2012, 07:53

Aurora wollte gerade die Maus zu der alten Heilerin schieben, da kam ihr Frost zuvor. Sie nickte als Waschbaerpelz die Wache erwähnte. Langsam wurde es wirklich kalt, und sie sollten am folgenden Tag so schnell wie moeglich zu dem neuen Lager aufbrechen. Hoffentlich ist es windgeschützt., dachte Aurora und plusterte ihr Fell auf, das eine normale Länge hatte. Danke. sagte sie zu Waschbaerpelz und fügte noch hinzu: Wer wird mich denn ablösen? Erst jetzt bemerkte sie, das sie Hunger hatte. Später, wenn alle schlafen, werde ich etwas essen, aber nicht bevor die anderen etwas zu sich genommen haben., dachte sie sich und setzte sich richtig hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://das-schicksal.forumieren.net/
Froststern'chen
2. Admin & Designerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Mi Feb 01 2012, 09:04

Frost schaute Waschbrpelz zu. Als die Kätzin fertig war, schob sie die Maus mit der Schnauze zu sich und schlang sie mit ein paar Bissen hinunter. Nach dem Mahl leckte sie sich über die Schnauze - es war zwar nicht viel gewesen, aber dennoch ausreichend Nahrung, da Frost selbst kaum Hunger verspürte - und setzte sich mit ordentlich um die Pfoten geschlagenem Schweif hin, den Blick auf den fremden halb tot wikrnden Jungkater gerichtet, wie auch schon die vielen Male zuvor. Du schaffst das. versuchte sie ihm in Gedanken zu übermitteln und seufzte leise. Schließlich wandte sie ihren rotbraunen, zarten Kopf zur Seite und schaute Aurora an.
"Ich kann dich ablösen." miaute sie sanft und putzte sich beiläufig über das trotzdem sehr gepflegte Fell. "Ich hatte heute sonst nicht sehr viel zu tun, ich hab schließlich nur ein paar Kräuter gesammelt."Aufmerksam schuate sie von Waschbärpelz und ihrer Schwester hin und her, während sie die Ohren spitzte um jedes noch so kleine Pfotentappen von Light und den anderen zu hören.


Sowas Wunderschönes kann ja nur von Wolke kommen :') <3 Danke nochmal <3:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://isle-of-night.forumieren.com
Leopardenfeder
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Do Feb 02 2012, 06:35

Danke. Sagte sie froh und war erleichtert, das sie trotzdem noch etwas Schlaf bekommen konnte. Derzeit war sie nicht sehr müde, doch das sollte sie schon werden, wenn sie eine halbe Nacht in der eisigen Kälte gestanden hatte. Doch sie verstand es nicht als Bürde, sondern eher als Ehre das sie ihrem zukünftigen Clan dienen konnte.
Aurora sah, wie ihre Schwester Frost dauernd zu dem Jungkater hinstarrte. Sie flüsterte: Er wird es schon schaffen. Und wenn nicht bist nicht du schuld, dann hat ihn der Sternenclan verdient zu sich genommen. Jetzt bringt es nichts nur hier zu sitzen. Leg dich doch schlafen, ich werde dich schon wecken, keine Sorge. Jetzt brauchst du aber deinen Schlaf, sonst kannst du uns nachher nicht beschützen. Und wenn du uns nicht beschützen kannst, kannst du ihn auch nicht beschützen. Bei ihren letzten Worten wies Aurora auf den Jungkater.
Sie hatte die Worte sorgsam gewählt, damit ihre Schwester sich guten Gewissen hinlegen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://das-schicksal.forumieren.net/
Eisherz
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Do Feb 02 2012, 08:14

Das ist kein Problem Waschbärpelz, ich kümmer mich um ihn.. Also so gut ich kann.. Kurz musterte sie den neuen Kater den Himmel mitgebracht hatte.
Wir werden immer mehr. Sie nahm sich ein Stück Frischeute,die Aurora mitgebracht hatte und aß davon die Hälfe gierig auf. Den Rest schob Eisherz dem Junges zu. Iss das. Morgen müssen wir eine Weile laufen und da darfst du nicht schlapp machen,Kleiner. Sie leckte sich die Reste von der Schnauze und fragte die anderen: Kann ich mich jetzt ausruhen? Wenn ihr mich braucht, sagt nur Bescheid.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hyänenjunges
Junges
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Do Feb 02 2012, 08:20

Ja, mich interessiert das, was Waschbärpelz da macht. antwortete Hyäne auf Eisherz' Frage, die sich neben ihn gesetzt hat. Sie hat eine kalte Ausstrahlung,aber wahrscheinlich ist sie trotzdem eine sehr liebe Katze.. Sie hörte Waschbärpelz zu und beobachtete alle anderen Katzen weiter. Er erhob sich und aß die Hälfte von der Frischbeute,die Eisherz' für ihn übriggelassen hat. Zufrieden schnurrte er und ging auf ein Nest zu. Eisherz erwähnte das neue Lager.
Ich glaube ich werde bei ihnen bleiben, na ich hab ja auch keine andere Wahl. Aber ich finde die Katzen in Ordnung und ich bin gespannt wie das clanleben so ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Do Feb 02 2012, 09:39

Script stand und wollte den Ort auf dem er ejetz war erkunden.
Er lief mal dahin mal dorthin ob noch mehr kommen werden , langsam dachte er daran das seine entscheidung ein fehler war wo ist eigentlich himmel ? Script setze sich hin und fing an sein fell zu waschen es war schmutzig und wiederspenstig dennoch tat ers . Danach stand er wieder auf um das lager weiter zu erkunden. Seine Augen taten ihm weh natürlich hab ja kaum geschlafen und dazu kamm noch das der dorn in seiner pfote ihn störte er hummpelte jetz eher als der ging , als es ihm zu sehr weh tat setze er sich und leckte seine Pfote.
Nach oben Nach unten
Winterherz
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Do Feb 02 2012, 10:06

Winterherz peitschte mit seinem Schwanz, während er weiterhin voraus Richtung 'Provisorisches Lager' trappte und dabei direkt die negative Ausstrahlung von Light zu verdrängen versuchte. Aufmerksam hörte er den beiden zu. Langsam konnte der Kater es nicht mehr ertragen, wie Light versuchte ihre Verletzungen zu verharmlosen um Elroy den 'Vortritt' zu gewähren.
'Ich denke das sie sich genug Zeit für euch beide nehmen wird.' versuchte er den Dialog der beiden zu Brechen und sah kurz über seine Schulter zu den beiden zurück. Wir müssten gleich da sein. dachte er sich und kniff seine Augen etwas zusammen um besser durch den flachen Nebel zu sehen. Als er die Worte des Katers hörte, mauzte er ruhig: 'Niemand zwingt dich sich unserer Sache anzuschließen, doch wenn du es tun würdest, wirst du es sicher nicht bereuhen. Eine Gruppe bietet einem Schutz und lässt deine Fähigkeiten erst richtig aufblühen. Früher oder Später wirst du sehen, wohin dich dein Herz führt...' endete er etwas hapernd, doch klangen seine Worte fest und ernst gemeint. Winterherz wäre froh über etwas mehr männliche Gesellschaft in der Truppe. Außerdem ist er auch der Ansicht, das er noch viel von Light und Elroy lernen wird, wenn sie es zu zweit mit einem Dachs aufnehmen konnten. Seine Schnurrhaar begannen erfreut zu zucken, als er sich gedanklich das Kampftraining vorstellte. Endlich scheinen die Geschichten war zu werden.
Nach einiger Zeit nahm er die Gerüche von Himmel, Frost, Aurora, Eisherz und Waschbärpelz wahr. Komischer Weise , war der von Anfisa ziemlich schal. Einen Hauch von dem Jungtier und dem gräulichen Kater nahm er ebenso wahr; jedoch roch er noch eine andere Katze, deren Geruch sich stark mit dem vom Himmel vermischen zu schien. Winterherz hob die Augenbrauen leicht an und seine Schwanzspitze zuckte. In seinem Gesicht lag ein neutraler Blick der nicht anders gedeutet werden konnte. Leichtfüßig lief der Creamfarbene die kleine Anhöhe hinab auf die Katzenansammlung hinzu.
'Ich hab sie gefunden...' begann er und ließ seinen Blick in der Runde umher schweifen. 'Und sie hat ebenso jemanden mitgebracht. Beide sind verletzt-' er brach ab und sah zu seiner Mutter die völlig fertig auf dem Boden lag. Er schnaubte und senkte seinen Blick. Aus dem Augenwinkel sah er den Jungkater, der noch so wie zu vor, an der gleichen Stelle lag. Hat sie sich mit ihm überarbeitet? dachte er und schüttelte mit dem Kopf um diesen Gedanken zu verdrängen. Wenn Waschbärpelz den beiden nicht helfen kann, wird er sich wohl um ihre Verletzungen kümmern müssen- Na das kann lustig werden... flüsterte eine Stimme sarkastisch in seinem Kopf, als er an Light dachte. Er schluckte als ihn die Erinnerung vom vorherigen Tag einholte; er hatte es nur gut mit Anfisa und Eisherz gemeint, sich jedoch im Tonfall vertan. Light war außer sich und schien ihm immer noch irgendwas übel zu nehmen. Bedauernd, über sich selbst, kniff er die Augen zusammen und beruhte schweigsam auf dem Fleck, auf dem er gerade stand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 06:50

Light sah Elroy nur einen Moment an. Lass mich! Du bist auch schwer verletzt zischte sie ihm als Antwort zurück, wich der Frage warum sie das tat aber aus.
Sie nickte nur knapp auf seine Antwort, das er sich nach dem Schicksal richtete, und sagte nur kurz Gut .. viel Glück dabei.
Dann wendete auch sie sich um, und ging so schnell wie sie konnte zum Lager.
Als sie die Gerüche wahrnahm, machte sie einen letzten Satz, und sah das neue Lager vor sich.
Freude durchfuhr ihren erschöpfte Körper, und doch wurde ihr plötzlich bang, als sie sah, wie Waschbärpelz erschöpft auf den Boden lag.
Sorge verdrängte das Glücksgefühl.
Die Katze, die nach ihr Suchen lies, und die sie zu mögen gelernt hatte, lag dort am Boden, und hatte ernsthaftere Probleme, als Light sie je gehabt hatte.
Sie ging kurz zu ihr, und versteckte all den Schmerz hinter einer Maske, stupste die hübsche alte Kätzin an, und miaute nur kurz Ruh dich aus Waschbärpelz, und sehe was morgen für ein neuer Tag ist.
Dann wandte sie sich um, und hummpelte zu Elroy zurück.
Willkommen im Lager Elroy. meinte sie mit fester Stimme, und strahlenden Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nachtpfote
Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 07:44

Renn- Nachtpfote, irgendwann bist du zuhause und Mama wird wieder da sein. Sie hat mich bestimmt vermisst. Renn- zurück in den Wald....

Nachtpfote war müde und hungrig. Der Weg von ihrem Vater zurück in den heimischen Wald hatte lange gedauert und die Wunde hatte gebraucht um zu heilen. Nichts als eine Narbe war übrig geblieben. Sie sah von der Anhöhe schon den See. Endlich zuhause,aber wo ist Mama? Wir leben doch hier! Die junge Katze fand nur den fahlen Geruch ihrer Mutter die schon seit längerer Zeit weg war. Wo ist sie? Sie hat mich doch nicht alleingelassen...? Ich darf nicht aufgeben, ich werde der Spur folgen!
Sie war der Spur schon einiger Zeit entlanggelaufen als sie am Zweibeinerdort ankam und der Geruch ihrer Mutter sich mit dem von anderen fremden Streunern verband. Es war als wäre sie weg... Nicht verzweifeln!Vielleicht wissen die Streuner wo sie ist...?
Sie war so müde doch diese Spur führte sie zurück in den Nadelbaumwald hinein. Die Gerüche wurden wärmer und sie konnte einige Miaue erkennen. Ist Mutter hier?
Nachtpfote hatte etwas Angst zu den Streunern zu stoßen aber für ihre Mutter Sternrose würde sie alles tun. Sie atmete ein und aus und trottete ängstlich in das Streunerschlafgebiet. Es waren viele...
Sternrose war da! Sie lag verletzt dort aber sie lebte und war da.
Schneller als sie geglaubt hatte rannte sie auf ihre Mutter zu. „Mama! Ich habe dich so vermisst.“ Sie drückte sich an ihre Mutter und genoss ihren vertrauten Duft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Waschbärpelz
Heilerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 08:07

Mit geschlossenen Augen, gab sie ein sicheres schnauben von sich. Sie war sich sicher, dass Eisherz dem kleinen Kater gewachsen war.
Plötzlich vernahm Waschbärpelz den vertrauten Geruch von Winterherz. Leicht öffnete sie ein Auge und musterte ihn. 'Gut...' gab sie auf seine Ansage von sich. Als er jedoch erwähnte, dass Light noch jemanden mitgebracht hat, neigte sie ihren Kopf leicht in die Richtung, um die beiden besser betrachten zu können. Beide schienen verletzt zu sein; erst als sie das Visuell mitbekam, vernahm sie auch den schwachen Blutgeruch der beiden. Waschbärpelz stützte sich leicht auf die Vorderpfoten, um auf zu stehen, sank jedoch sofort wieder zurück auf den Boden. Sie legte die Ohren flach an, wobei sie sich selbst anknurrte. Die alte Kätzin spürte ihre Pfoten kaum noch und war unfähig sich zu erheben. Leise seufzte sie, öffnete beiden Augen und blickte zu der schwarzen Kätzin auf. 'Gegen die offenen Wunden Kamille und Spinnenweben; für deine Ballen Beifuß.' mauzte sie heiser und leise; dann senkte sie wieder ihren Kopf und schloss ihre Augen erneut. In der Tat, morgen ist ein neuer Tag. rief sie wieder in ihre Gedanken und blendete langsam alle Geräusche, um sich herum, aus. Ihr Fell bewegte sich in den Wogen des Windes und ihre Flanke hob und senkte sich langsam; Waschbärpelz ist eingeschlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 08:20

Light nickte der erschöpften Heilerin zu, und neigte den Kopf, was sie sonst nie bei einer Katze tat.
Es war ein Zeichen großen Respekts, und sie fand, diese ehrbare Katze, hatte es verdient.
Doch bevor sie sich nach den Pflanzen umsehen konnte, stürmte etwas flauschiges, weiches, und nachtschwarzes zu ihr, und kuschelte sich in ihr Fell.
Nachtpfote??? miaute sie überrascht, und drückte die kleine Kätzin eng an sich.
Meine Tochter ... ihr habt sie mir wiedergegeben ... dachte sie glücklich.
Gefühle durchströmten sie, wo sie gedacht hatte, das sie sie sicher nicht mehr so bald, oder gar nie mehr fühlen würde.
Liebe . . . stellte sie überrascht fest.
Wo warst du mein Schatz? Warum hast du mich verlassen? Wie konntest du nur?? Ich war grade wiedergekommen, und du warst nicht mehr da
Schmerz klang in ihrer Stimme mit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nachtpfote
Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 08:26

Nachtpfote war so glücklich wieder die Stimme ihrer Mutter zu hören. Leider war sie mit Schmerz gefüllt und das brach ihr selber das Herz. Mama ich wollte Papa für dich finden. Du warst jeden Tag so traurig wenn wir über ihn geredet haben, und als du jagen warst wollte ich ihn finden. Es war sehr schwer ihn zu entdecken und jeden Tag war ich oft müde und hungrig und als ich Vater entdeckte wollte er mich nicht erkennen und auch nicht zu dir zurück. Auf dem Weg hatte ich mich verletzt und das hat dann doch länger gedauert als ich gedachte hatte. Ich wollte dir keine Sorgen machen. Ich habe dich doch lieb, Mama. Die junge Katze sah ihre Mutter an voller Tochterliebe an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Whisper
Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 08:46

Sorry, ist etwas kuz, werde ich auch noch ausarbeiten, hab grad nur nich so viel Zeit...

Whisper....hast du mich ganz vergessen? Es ist dumm mit diesen Katzen etwas zu machen, es bringt dir nichts. Es bringt dich nicht weiter...Renn doch einfach...das kannst du doch so gut...rennen...bis man fliegt und nichts außer seinen Atem und seiner Muskulatur spürt....machs doch einfach...renn weg...dann bist du frei, das wird dich weiterbringen...
Die Stimme in dem Kopf des jungen Streuners verdrängte alles restliche.
Warum sollte er hier liegen bleiben? Er fühlte einen Geschmack nach Eisen in seinem Maul. Blut...
Er schüttelte unwillig den Kopf, versuchte es zu ignorieren, er kannte dies, der penetrante, metallgeschmack, manchmal hatte er ihn nach langen, schnellen ausdauernden Laufen, nur warum schmeckte er ihn jetzt?
Der Kater versuchte sich aufzurichten, als er den Blick hob und die schwarze Katze in der Ansammlung von Katzen verschwommen wiedererkennen konnte, welche ihn angegriffen hatte, konnte er sogar die Zähne zeigen und sich anspannen.


Zuletzt von Whisper am Fr Feb 03 2012, 23:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Falkenjäger'chen
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 08:46

Elroy humpelte mit den Beiden anderen zusammen ins „Lager“ und sah sich unsicher um. Er nahm den Geruch von mehreren Katzen war, von Streunern die hier provisorisch hausten. Als Light, Elroy im „Lager“ willkommen hieß nickte er ihr nur bestätigend zu und sah sich weiter hin etwas geistesabwesend um. Viele Gedanken schossen ihm durch den Kopf, Trauer und Schmerz machten sein Herz schwer und Schuldgefühle quälten sein Gewissen. „Wieso hab ich sie nicht gerettet?…..wie soll das mit mir weiter gehen?....wieso wollen mich diese Katzen hier haben?“ er setzte sich steif in sicherer Entfernung auf den sandigen Boden und beobachtete die fremden Katzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 09:00

Light´s Blick verdunkelte sich ein Stück, als die Rede auf ihren alten Gefährten, und auch auf den vater Nachtpfote´s fiel.
Du hättest NIEMALS zu ihm hingehen sollen, weder ihn suchen, noch ihn finden wollen. Was hast du dir dabei gedacht?
Mich einfach so zu erschrecken??
sagte sie anklagend, und doch zum widertrotz der und des Schmerzes in ihrer Stimme, schob sie die Nase lächelnt in das Fell vin ihrer Tochter .
Ohh meine Tochter, wie ich dich vermisst habe . . . Mache das nie nie wieder . . . Hörst du?? Wenn du das nocheinmal machst, dann setze ich dich definitiv in einen eiskalten Bach, wie weit ich dafür auch laufen muss. Sie schaute sie liebevoll, und voller Zuneigung an.
Aber deine Absicht, war Ehrenvoll. Du wirst deiner Mutter mal eine wunderbare Nachfolgerin werden, mein Schatz.
Ich liebe dich meine Süße, ohhh ich liebe dich.
schnurrte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nachtpfote
Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 09:04

Sie zuckte leicht zusammen als ihre mutte sie anschrie weil sie ihn gesucht hatte, aber als sie wieder liebvoll wurde schnurrte sie. " Das werde ich auch niemals wieder tun. Ich wollte wirklich nicht das du dir Sorgen machen solltest." Erst jetzt bemerkte sie die Wunden die ihre Mutter hatte. "Mama, gegen wen hast du den bitte gekämpft? War das ein Fuchs? Sorgenvoll starte sie auf die Wunde. Mama schafft alles sogar diese Wunden wird sie überleben. Sie wird mich niemals verlassen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Himmelblüte
Heilerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 09:09

Himmel beobachtete ihn wie er das Lager machte. Script humpelte leicht. " Tut es dir sehr weh? Wenn ja können wir zur Waschbärpelz gehen oder zu Winterherz. Sie können die das machen aber sogar ich kann Dornen aus Pfoten ziehen,also was ist?" miaute sie fragend . Doch als ihre Freundien Light kam und ihre Tochter Nachtpfote ging sie schnell zu den beiden. Nachtpfote wirkte mager und müde und Light hatte einige Verletzungen. "Wenn man euch beide so ansieht wirkt ihr euch ähnlicher den je und Nachtpfote eine Frage habe ich wirklich. Wo warst, wir haben uns alle Sorgen gemacht." Sie sprach nicht böse sondern ehr sorgenvoll. Ich weiß ja wie wichtig sie für Light ist nach Tigerherz...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 09:26

Script schüttelte den Kopf als himmel fragte ob sie zu waschbärzpelz oder winterherz gehen sollten.
Dan sah er zu wie sie zu den zwei katzen ging.
Er nahm den dorn zwischen die zähne und zog daran , als es ihm zu sehr wehtat ließ er es.
Script ging zurück zu dem ort wo erschlafen konnte , dort angekommen legte er sich hin und versuchte ne Runde zu Schlafen dies gelang ihm nicht so ganz da der Dorn in seiner pfote stach und brannte , dennoch schloss er die augen um zu schlafen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 09:34

Anfisa lief noch sehr lange Zeit durch den Wald, machte halt an einem Fluss und machte sich irgendwann wieder auf den Weg zurück, in das Lager.
Ihre Pfoten brannten zwar schon und ihre Muskeln taten weh, doch sie war es ja kaum anders gewohnt, seit sie hier, in der Natur, lebte.
Sie hatte sich den Weg genau gemerkt, den sie gegangen war und ihre Pfoten trugen sie weiterhin geschwind.
Nach einiger Zeit war sie dann schon wieder fast am Lager.
Sie konnte Lights, Winterherz' s und viele andere Gerüche erschnüffeln.
Doch waren es nicht nur die, aus der kleinen Gruppe, sondern auch fremde Gerüche waren untergemüscht.
Mit einigen, wenigen, Schritten trat sie dann aus dem Gebüsch, hinter dem sie stand und konnte einige, neue, Katzen erblicken.
Unteranderem schmiegte Light sich fest an eine junge Kätzin.
Und Waschbärpelz schien es nicht sonderlich gut zu gehen, denn sie lag erschöpft da und Winterherz bei ihr.
Doch schien Waschbärpelz noch einen jung Kater zu wärmen, denn dieser lag dicht bei ihr.
Sein Zustand sah lebensbedrohlich aus.
Doch Anfi wollte der alten nun nicht auf die Nerven gehen, diese brauchte dringenst Ruhe.
Daher lief Anfisa geradewegs zu Light.

``Hallo, Light.
Ihr seid also wieder zurück?´´


Die jung Katze, die sich ebenfalls an Light schmiegte, hatte einen ähnlichen Geruch, wie Light selber.
Ob sie verwand waren?
Anfisa schmiegte ihren Kopf kurz an Light' s Seite und schnurrte.
Light war hier die einziege, der Anfisa wirklich vertraute.
Denn mit Winterherz hatte sie ja keine gute Bekanntschaft geschlossen.
Auch, wenn es ihm leid tat, richtig verzeihen konnte die junge Kätzin ihm noch nicht.
Nach oben Nach unten
Froststern'chen
2. Admin & Designerin
avatar


BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    Fr Feb 03 2012, 10:38

Frost nickte ihrer Schwester dankbar zu und schnurrte. Plötzlich kamen neue Katzen ins Lager unter anderem auch eine junge schwarze Katze, die sich an Light presste und sie ihre Mutter nannte. Mit leuchtenden Augen schaute Frost den beiden zu, so eine Liebe hatte es früher zwischen ihrer Mutter, Aurora und ihr auch gegeben. In ihr stieg der Wunsch nach eigenen kleinen Kätzchen auf und schwerer als sonst ließ er sich verdrängen.
Mit Light trat ein neuer Kater ins Lager. Neugierig musterte Frost ihn, er wirkte alt und gebrochen und erst beim zweiten Hinsehen erkannte sie, was er wirklich war: Ein noch relativ junger Kater, etwa in ihrem Alter den einfach nur eine allumfassende Trauer zu umgeben schien. Sein Blick jagte ihr einen Schauder über den Pelz und beunruhigt leckte Frost ihn wieder glatt. Was mag diesem Kater nur zugestoßen sein? Über ihn vergaß sie sogar den verletzten Jungkater, der plötzlich den Kopf hob und sie versuchte, anzufauchen. Schnell tappte die Rotbraune zu ihm und drückte seinen Kopf mit einer Pfote sanft hinunter, während neben ihm Waschbärpelz in einen tiefe Schlummer glitt. Den hat sie sich redlich verdient.
"Du musst dir deine Kräfte sparen." miaute sie zu dem jungen Kater und nahm etwas neben ihr liegendes Moos, in dem Wassertropfen sanft im Mondlicht schimmerten. Sie legte es ihm vor die Schnauze, es blieb seine Entscheidung ob er etwas Flüssigkeit auflecken würde. Mehr konnte sie nicht für ihn tun, so leid es ihr auch tat. Aber dass er aufwachte, war sichelrich ein gutes Zeichen.
Ein vertrautes Miauen ließ sie herumfahren. Beruhigt stellte die Rotbraune fest, dass auch Anfisa wieder da war und sich zu Light gesellte. Sie nickte der Kätzin knapp aber freundlich zu.
Ein rotbrauner Pelz ähnlich ihres eigenen schimmerte kalt im Mondlicht. Sie folgte diesem Schimern und entdeckte die massige Gestalt eines Katers in der Nähe von Himmel. Wir werden wirklich immer mehr. Ob wir alle in ein Lager passen werden? Beunruhigt schaute sie auf zum Himmel.


Sowas Wunderschönes kann ja nur von Wolke kommen :') <3 Danke nochmal <3:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://isle-of-night.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zusammenkunft . Kapitel 1    

Nach oben Nach unten
 
Zusammenkunft . Kapitel 1
Nach oben 
Seite 9 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3
» Kapitel 1: Im Schatten der Twin Rocks
» Ungarische Staatsbürger haben Anspruch auf Leistungen nach dem 3. Kapitel des SGB XII.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Windspiel :: Abgelaufenes RPG-
Gehe zu: