Ein kühler Wind strich mir um die Ohren, spielte mir ein Lied und ich folgte ihm bis hierhin.
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Momentaner

 Mond:




____________________

Jahreszeit


 
Blattleere.

__________________

Tageszeit



Nacht, kurz nach Sonnenuntergang.

__________________

Wetter



Die Sonne hat dem strahlenden Vollmond und den Sternen platzgemacht, der zur ersten Vollmondversammlung der beiden Clans zusammenruft. Die letzten Sonnenstrahlen haben trotz fortschreitender Blattleere die Luft erwärmt und eine warme Brise streicht durch die Territorien.

__________________

Teilen | 
 

 Sommernacht - 'cause the lion sleeps tonight.

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Sommernacht - 'cause the lion sleeps tonight.    Di Aug 23 2011, 04:07

SOMMERNACHT







» name

‚Sommernacht? Unter diesem Namen kenne ich sie nicht. Meine kleine Yasmin. Ich vermisse sie. Aber ich kann mir vorstellen warum sie das Leben in den Clans gewählt hat. Ich würde es auch gern gegen mein räudiges Straßenleben eintauschen, aber ich bin zu alt um noch so eine große Veränderung mit zu machen.
Trotzdem bin ich sehr stolz auf meine Tochter.‘
Duke, Streuner aus dem Zweibeinerort, Vater.


» titel

'cause the lion sleeps tonight.

» geschlecht

'Eine Rötliche sagst du? Das muss Yasmin gewesen sein.
Mit ihr hatte ich mal was am laufen. Man merkt das sie eine Kätzin ist.
Ich habe noch nie eine Katze kennengelernt die nachtragender ist, als sie.
Außerdem konnte man ihr nie etwas recht machen, immer hatte sie etwas auszusetzen.
Deswegen trennten sich unsere Wege auch bald.
Manchmal frage ich mich, wie es ihr wohl geht.
Ich habe Respekt vor ihr, wie vor keiner anderen Katze.'
Blace, Kater aus dem Zweibeinerort, ehemaliger Gefährte.

» clan

'Ich bin eine der Katzen im SonnenClan. Wie ich zum MondClan stehe? Ich respektiere sie.
Starke Krieger, nette Schüler, und auch ihrem Anführer gilt mein Ehrgefühl.
Jedoch ist nicht mehr als ein freundschaftliches Nicken drin.
Sollten wir im Kampf aufeinander treffen, weiß ich auch welche Seite ich gehöre.
Wenn auch nur eine Katze anzweifelt, dass ich nicht wüsste wo ich stehe,
kann sie sich auf etwas gefasst machen.'
Sommernacht, Kriegerin aus dem SonnenClan, ich über mich.

» rang

'Sommerpfote. Das ist lange her.
Ich hatte die Ehre diese außergewöhnliche Katze selbst auszubilden.
Sie ist wirklich talentiert und wissbegierig. Ich bin sehr stolz auf sie,
und ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, wo aus meiner Schülerin,
eine junge Kriegerin wurde. Wie ihre Augen Federstern angestrahlt hatten.
Ich werde mich immer an sie erinnern. Auch wenn ihre Art mich Tag für Tag in den Wahnsinn getrieben hat,
man muss sie einfach mögen.'
Erdkralle, verstorbener Krieger, ehemaliger Mentor.




» gefährte

'Mir tut der Kater leid, der ihr verfallen ist.
Diese Kätzin ist wirklich gewieft. Denkt man, man wäre ihr einmal überlegen,
so kommt wieder irgendeine neue Überraschung, die dich auf 180 bringt.
Aber sie ist wirklich eine wunderschöne Katze. Natürlich weiß ich noch wie sie aussieht.
Diese Augen vergesse ich nie.'
Blace, Kater aus dem Zweibeinerort, ehemaliger Gefährte.

» Nachkommen

'Meine Tochter? Junge? Nein!
Die kleinen Kindsköpfe sind ihr nicht geheuer.
Sie selbst war als Junges eher still, und hat nicht viel gespielt.
Ihre Mutter fand es immer sonderbar, ich respektierte es einfach.
Nicht alle sind gleich, sonst wäre das Leben wohl recht langweilig.
Jedoch wünsche ich es meiner kleinen Prinzessin,
dass sie irgendwann auch mal erfahren darf,
wie es ist ein Elternteil zu sein. Es gibt schwere Zeiten,
aber die schönen Moment machen all den Nerven Aufwand wieder wett.'
Duke, Kater aus dem Zweibeinerort, Vater.



» aussehen

'Eine wunderschöne Katze, die immer einen hinterlistigen Spruch auf den Lippen hatte.
Ich kann mich genau an sie erinnern. Ich habe sie immer bewundert.
Sie war mein großes Vorbild. Bernsteinfarbene Augen,
die immer einen leichten Grünstich hatten, sobald die junge Kriegerin
gegen das Licht auf mich hinab sah. Wie ich sie vermisse.

Ich schätze ich habe sie bis an ihr Äußerstes gereizt,
aber niemand kann ihr nachstellen, sie wäre ungeduldig,
oder unfair gegenüber Jüngeren, die eben nicht so viel wissen wie sie.
Sie ist sehr geschickt im jagen,
was sie teilweise wohl auch ihrer schlanken Figur zu verdanken hat.
Während ich mit ihr geredet habe,
musste ich immerzu auf den tiefen Riss in ihrem linken Ohr starren.

Irgendwann hat sie dann die Geschichte dazu erzählt.
Die Narbe stammt aus einem Kampf mit einem riesigen MondClan Krieger.
Was am auffälligsten an ihr ist, ist natürlich ihr rötlich getigertes Fell.
An den meisten Stellen war es froh an Farbe,
doch teilweise sank es auch hinab in weißes Fell,
wo ihre Zeichnung nur noch leicht zu erkennen war.
Ich wollte immer so sein wie sie.
Spatzenpfote, verstorbene Katze, ehemalige Schülerin.



» merkmale

'Ich kann mich daran erinnern,
dass sie morgens beim Aufstehen ihr rechtes Bein immer leicht nachzog.
Im Kampf war sie deswegen aber nie wirklich unterlegen.
Sie ist eine der geschicktesten Kriegerinnen,
denen ich in meinem ganzen Clanleben begegnet bin.
Ich fand es außerdem immer sonderbar wie wechselhaft ihre Augen waren.
Komische Katze, jedoch nicht im negativen Sinne gemeint, versteht sich.'
Fuchsgesicht, verstorbener Kater aus dem SonnenClan, Krieger.


» charackter

'Meine Tochter zu beschreiben ist schwer.
Ich schätze jeder Vater wäre in diesem Punkt ein weniger Knauserig.
Ich kenne ihre Schwächen und ihre Stärken.
Was sie überhaupt nicht mag sind feste Bindungen.
Ich kann mich an so manchen Kater erinnern, den sie mitbrachte.
Sie war schon immer eine kleine Rebellin, die ihren eigenen Kopf hatte.
Von niemandem lässt sie sich etwas vorschreiben,
und Regeln befolgt sie grundsätzlich eher wenig.
Wenn ihr etwas wirklich wichtig ist, dann setzt sie sich auch lange dafür ein.
Wo ihr niemand nachstehen kann, ist ihre Wortlaut.
Noch nie hab ich irgendeine Katze so schlau reden hören.
Sie ist wirklich klug, und als ich versucht habe,
ihr etwas meiner Jagdfähigkeiten beizubringen, hat das auch ganz gut geklappt.
Sie lernt sehr schnell. Ist sehr geschickt.'
Duke, Kater aus dem Zweibeinerort, Vater.


'Sie ist schweigsam. Sehr still. Zu Eigensinnig.
Ich habe mir immer gewünscht sie würde mit der Zeit besser werden.
Mit ihrer Art kann ich einfach nicht umgehen, aber ich frage mich,
wer kann das überhaupt? Sie ist zum aus der Haut fahren.
Ihr Bruder war immer anders. Viel aktiver, viel freundlicher.
Yasmin war immer in sich gekehrt, hatte wenig Freunde.
Sie hat mich nie gefragt, ob ich mit ihr spielen würde.
Ihr Bruder hingegen andauernd. Auf mich wirkte sie beinahe schon apathisch.
Manchmal fragte ich mich wirklich, ob mal was vernünftiges aus ihr werden würde.
Ich habe es gehofft, aber jetzt ist sie bei diesen machtbesessenden Clans.
Schade um sie.'
Samira, Katze aus dem Zweibeinerort, Mutter.




» stärken

'Sie ist intelligent. Wirklich intelligent.
Ich musste mich wirklich zusammenreißen sie nicht immer nach ihrer Meinung zu fragen.
Auf einige kann sie vielleicht mürrisch und in sich gekehrt wirken,
aber wenn man sie kennt, und man sich einige Male mit ihr unterhalten hat,
ist sie wirklich nett. Ich war einige Male mit ihr Jagen, und auch patroullieren.
Sie hat Ausdauer, dass muss man ihr lassen. Und auch ihr Geschickt ist reizend.
Schwimmen hat sie nie wirklich gelernt, und doch ist sie eine wahre Meisterin in dem Fach.
Was ich aber am erstaunlichsten finde ist, dass eine so junge Kriegerin,
so gut mit Wörtern umgehen kann. Teilweise konnte ich ihr gar nicht richtig folgen.'
Kupferstern, ehemaliger Anführer des SonnenClans.

» schwächen

'Ihre Schwächen aufzählen.
Sie hat so viel falsch in ihrem Leben gemacht.
Ich glaube den größten Fehler den sie begangen hat,
war das sie sich immer über mich gestellt hat.
Deswegen verließ ich meine Familie.
Ich vermisse meine Schwester, jeden Tag und jede Nacht,
aber ich habe keine Ahnung wo sie sein könnte.
Außerdem ist sie stur wie ein Esel.
Ich hab sie nie zu etwas überreden können.
Auch wenn sie innerlich zugibt, dass sie im Unrecht ist,
würde sie nie nachgeben. Schon aus Prinzip nicht.'
Unknow, Kater aus unbekanntem Ort, Bruder.



» vorlieben

'Was sie geliebt hat war der Sonnenaufgang.
Obwohl ich zugeben muss, dass es wirklich wunderschön ist.
Der Nebel der noch über die Felder zieht. Es ist einfach, als würde man spüren,
wie sich der Tag langsam entfaltet. Auch Fisch hat es ihr angetan.
Manchmal waren wir zusammen jagen,
dann hat ging sie immer zu einem Bach, nahe der Zweibeinerbrücke
und brachte auch mir eines dieser Tiere mit.
Schmackhaft, aber nicht unbedingt meine Leibspeise.
Sie bearbeitet Aufträge genau und zielgerichtet.
Und ihr Herz hängt länger an Sachen, welche anderen schon längst in Vergessenheit geraten sind.'
Blace, Kater aus dem Zweibeinerort, ehemaliger Gefährte.'


» abneigungen

'Sie hat es immer gehasst wenn ich besser war als sie.
Wenn ich mehr konnte als sie. Am Anfang plagten mich die Schuldgefühle,
aber bald darauf fand ich es auch ein wenig belustigend wie ihre Reaktion ausfiel.
Was sie überhaupt nicht leiden konnte war große Wärme.
Sie ist eine Katze der Kälte, und ich hab einmal mitbekommen, wie ein Nachbarskind,
sie damit aufzog, ein ebenso kaltes Herz zu haben. Ich war richtig sauer.
Meine kleine Schwester ist alles für mich. Und war es auch für meinen Vater.
Nur meine Mutter hat mich mehr geliebt.
Nun. Ich fange an in den Familiengeschichten zu plaudern.
Arroganz ist auch ein Faktor, der sie auf die Palme bringen kann.'
Unknow, Kater aus unbekanntem Ort, Bruder.





» vergangenheit

'Lang, Lang ist's her.
Unsere Familie ist auseinander gebrochen, wie ein Stein, der hart auf den Boden prallt.
Irgendwie hat das auch ein Stück weit die Seele meiner Tochter zerstört.
Ihre Mutter war nie wirklich freundlich zu ihr, hab ihren Bruder offensichtlich bevorzugt,
und gab ihr das Gefühl weniger wert zu sein, als sie es wirklich war.
Ich habe nie etwas gesagt, und das keine Reaktion kam bereue ich von tiefstem Herzen.
Als ihr Vater hätte ich einschreiten müssen. Jetzt kommt das schlechte Gewissen.
Ich habe sie zu lange nicht mehr gesehen, habe zu lange nicht mehr mit ihr geredet.
Sie ging, als sie gerade sechs Monate alt war. Viel zu früh.
Meiner Meinung nach hätte sie es gar nicht schaffen können.
Durch den Tratsch der Streuner jedoch habe ich erfahren,
dass sie nun ein ehrenvolles Mitglied des SonnenClans ist.
Das macht mich stolz, dass sie es auch ohne Daddy geschafft hat.
Ich weiß, dass sie mir nie verzeihen wird, dennoch lebe ich in Gewissheit, dass sie lebt.
Und dort wo sie sich niedergelassen hat eine angemessene Versorgung genießt.
Das gibt mir einen nicht ganz unbedeutenden Grund glücklich zu sein.'
Duke, Kater aus dem Zweibeinerort, Vater.


'Es ist kaputt, einfach auseinander gesplittert.
Ihr Sinn für Gemeinschaft. Sie ging, einfach so.
Es war wirklich überraschend.
Vor allem mit wem sie ging. Meinem besten Krieger.
Tigerkralle, den sie immer so verhasst behandelt hatte.
Immer. Mir fehlen die Worte dazu.
Und ich weiß nicht was sie geritten hat.
Das einzige was sicher ist, dass sie weg ist.
Weg von meinem Clan.
Morgenstern, Kater aus dem LichtClan, Anführer.


» mutter

'Ich hasse meine Mutter. Sie hieß Samira und lebt, soweit ich weiß,
immer noch im Zweibeinerort. Sie ist so feige.
Sie war immer auf der Seite meines Bruders,
hat alle Schuld auf mich geschoben und mir nie richtig zugehört.
Dabei hätte ich wirklich eine liebevolle Mutter gebraucht.
Ich war immer anders als die anderen. War, nun ja.
Stiller, einfach weniger verspielt. Viel zu ernst.'
Sommernacht, Kriegerin aus dem SonnenClan, ich über mich.

» vater

'Mein Vater war anders, jedenfalls anders, als meine Mutter.
Er hatte Verständnis, und war Einfühlsam gegenüber mir,
gleich meinem Bruder. Er hat uns gleich behandelt, obwohl ich innerlich wusste,
dass ich seine kleine Prinzessin war. Er hat sich um mich gesorgt.
Und eigentlich müsste es doch genau anders herum sein, oder nicht?
Ich habe alle meine Spielgefährten bewundert, wie nett ihre Mütter waren.
Doch die meisten von ihnen kannten ihren Vater nicht ein Mal.
Ich bin sehr stolz meinen Vater zu kennen, und dennoch kann ich ihm nicht verzeihen.
Das er genauso feige war wie meine Mutter, er war nicht da, als ich ihn brauchte.
Sommernacht, Kriegerin aus dem SonnenClan, ich über mich.

» geschwister

'Er war mein Bruder, und er ging. Wegen mir.
Ich vermisse ihn so schrecklich. Obwohl ich nicht lange bei ihm lebte.
Nur die ersten Tage meines Lebens, dennoch weiß ich, dass er da ist.
Weiß ich, dass ich mit ihm besser leben könnte, dass ich anders wäre.'
Sommernacht, Kriegerin aus dem SonnenClan, ich über mich.



» copyright

Deviantart | Aidan | by =Hanafae

» inaktivität

Ich schätze mal nicht das ich inaktiv werde, aber falls ja,
wird mein Charakter sterben.
Da Sommernacht auch keine wichtige Rolle ist,
geht das glatt von der Bühne.

» regeln gelesen?

Ja.

© Windspiel.


Zuletzt von Sommernacht am Sa Sep 10 2011, 23:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Stern am Firmament

avatar


BeitragThema: Re: Sommernacht - 'cause the lion sleeps tonight.    Di Aug 23 2011, 07:41

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://windspiel.forumieren.com
 
Sommernacht - 'cause the lion sleeps tonight.
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Windspiel :: Abgelaufenes RPG-
Gehe zu: