Ein kühler Wind strich mir um die Ohren, spielte mir ein Lied und ich folgte ihm bis hierhin.
 
PortalStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Momentaner

 Mond:




____________________

Jahreszeit


 
Blattleere.

__________________

Tageszeit



Nacht, kurz nach Sonnenuntergang.

__________________

Wetter



Die Sonne hat dem strahlenden Vollmond und den Sternen platzgemacht, der zur ersten Vollmondversammlung der beiden Clans zusammenruft. Die letzten Sonnenstrahlen haben trotz fortschreitender Blattleere die Luft erwärmt und eine warme Brise streicht durch die Territorien.

__________________

Teilen | 
 

 Die wandelnden Wege - Kapitel 3

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
Leopardenfeder
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   So Jun 10 2012, 00:56

[Ich tue jetzt einmal so, als würde Dämonentanz nicht existieren, bis ein neuer Spieler gefunden wurde] 


Aurora schaute Cream und Sugar fürsorglich an. Dann sagte sie: "Also ich werde in den Sonnenclan gehen, weil dort auch Frost, meine Schwester ist." Frost, jetzt Froststern, war die neu ernannte Anführerin des Sonnenclans, die derzeit wahrscheinlich bei dem heiligen Ort des Sternenclans war und ihre Leben empfing. Doch Aurora wollte den beiden Jungen ihre Entscheidungsfreiheit lassen, auch wenn sie erst Junge waren.
"Aber ihr könnt selbst entscheiden, wohin ihr gehen wollt. Ich will euch nicht eure Entscheidungsfreiheit nehmen, auch wenn ich mich sehr freuen würde, wenn ihr zu mir und meiner Schwester in den Sonnenclan kommen würdet." Dann lächelte sie und fuhr den beiden mit ihrem Schweif über die Schultern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://das-schicksal.forumieren.net/
Funkenpfote
Junges
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   So Jun 10 2012, 07:06

Cream sah sie mit glücklichen Augen. "Sicher wollen wir mit dir kommen!", sagte sie freudig und schmiss sich im Übermut auf Aurora. "Wo du hingehst gehen wir auch hin! Überall hin! Egal wo! Oder Sugar?", sagte sie war immer noch total Hibbelig vor Freude.
Die kleine hüpfte einige Zeit auf Aurora herum, bis sie beschloss, dem Kater, den sie so bewundert hatte und der gesagt hatte er würde in den SonnenClan gehen, mittzuteilen, dass sie in den gleichen Clan käme. Warum auch immer. Man musste die junge Katze nicht wirklich verstehen.
Deshalb sprang sie von Aurora hinunter und eilte zum ungen Krieger. "Hey! ... Hey du da! Weißt du, wir kommen auch in den SonnenClan. Ich bin Cream", sie zeigte mit der Schwanzspitze auf ihre Schwester und führtefort:"und das ist meine Schwester Sugar." Doch sie konnte sich so weit halten, als dasss sie nicht direkt fragte, ob er ihr Mentor werden wollte.
Immerhin kannte sie ihn kaum und vielleicht war er auch ganz böse? Wer weiß? Die Tatsache, dass das vielleicht nur minder klug gewesen war kam Cream erst gar nicht in den Sinn. Sie wollte diesen Kater umbedingt kennen lernen, wissen wer er war. Schließlich schien er ganz nett zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://goetter-vermaechtnis.forumieren.com/
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   So Jun 10 2012, 07:32

Sugar sah ebenfalls glücklich zu Aurora hoch und nickte bekräftigent bei den Worten ihrer Schwester. Sie wollte die nette Katze zwar nicht bedrängen, trat aber näher an sie heran und drückte sich kurz schnurrend an Aurora. Sie war wirklich eine gütige Seele.
Als ihre Schwester plötzlich zu diesem Krieger stürtzte fand sie das doch etwas unangemessen und betrachtete Cream mit verwirrtem und fragenden Blick. Was sollte das jetzt schon wieder? Als ihre Schwester dann auch noch auf sie zeigte brachte sie nur ein zaghaftes Lächeln hervor.
Oh, Cream. Wieso? Wieso?, dachte sie kopfschüttelnd und blickte den Kater entschuldigend an. Hielt sich aber ansonsten im Hintergrund. Sie seutzte, blickte danach wieder zu Aurora und musste wieder breit lächeln. Diese Katze war einfach so wundervoll.
Nach oben Nach unten
Whisper
Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   Mo Jun 11 2012, 08:00

Der graue Streuner wirbelte ärgerlich mit gesträubten Fell fauchend herum und wand sich unter dem schwereren Körper der Katze hervor, bereit um, um sich zu beissen. Als er jedoch merkte, dass die Katze die gräuliche STreunerin war, rückte er von ihr ab, starrte sie aber immer noch misstrauisch und agressiv an.
Was soll das?! Willst du gleich als Krähenfraß enden, ode wie, eh?! Der magere Streuner kniff die Augen zusammen, sein Fell war weiterhin gesträubtAchja, so wie du stinkst, da will keiner in deiner nähe sein, also sei nicht so selbstverliebt...! Seine Krallen gruben sich verärgert in den Waldboden, welcher mit weichen Tannennadeln übersäht war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   Mi Jun 13 2012, 07:05

Traue nie einem Arzt, dessen Zimmerpflanzen tot sind!


Die rötlich getigerte Katze stackste durch die halbhohen Gräser, welche sich vorsichtig zwischen den vereinzelten Bäumen in die Höhe reckten. Sie achtete nicht darauf, dass sie alle Beutetiere verscheuchte die sich in der weitläufigen Umgebung befanden. Dieser 'Ausflug' hatten nicht den Zweck den Magen der Getigerten mit einer fetten Wühlmaus, oder einem Kaninchen zu füllen.

'Schwachköpfe', murmelte die Katze leise vor sich hin und richtete ihre grünen Augen nach vorn. Das Licht der Sonne, welche gerade am Horizont zu verschwinden drohte tauchte den Wald in ein mattes Licht.

'Armleuchter', brummte sie weiter vor sich hin und ignorierte das schöne Farbenspiel, was ihr die Dämmerung geradezu aufzuzwängen versuchte. Sommernacht interessierte einzig und allein die Geräuschquelle, die hier ganz in der Nähe sein musste.

Als der Wald sich zu lichten begann, konnte sie in nicht allzu weiter Ferne eine Straße erkennen. Sie schlug ein zügigeres Tempo ein und überquerte die Straße ohne Zwischenfall. Es folgte Flachland, und schließlich kam sie schneller als gedacht zu der Ursache ihrer Neugierde. Mehrere Katzen taten sich vor ihr auf, sodass sich ihre grünen Augen vor Schreck weiteten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cessa
Oberadmin
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   So Jun 17 2012, 05:34

POST FÜR MEINEN CHARA STERNROSE:

Sternrose seufzte erleichtert, als sie merkte das der Schmerz abnahm und nur ein wohliges Gefühl leichter benommenheit in ihr hinterließ.
Sie legte erschöpft den Kopf auf ihre Pfoten, durch ihren Kopf strich der Hauch der Frage, ob sie es nicht doch überstürtzt hatte.
Sie schüttelte sich um von ihren Gedanken loszukommen und bemerkte wie Falkenpfote plötzlich zwischen den Büschen verschwand.
Sie wusste nicht warum er gegangen war, dennoch hatte sie grade keine Kraft um ihn zu folgen, noch wollte sie ihn aufhalten. Es war seine eigene Entscheidung, ob er hier blieb oder seinen Weg woanders fand.
Lass ihn gehen Winterherz, es ist besser so. Wir sollten niemanden zwingen hier zu bleiben und sich uns anzuschließen.
Doch als sie sich grade etwas entspannen und ausruhen wollte, reagierten ihre Muskeln schneller als ihr Verstand und brachten sie in Stellung, als ihre Nase einen feinen Geruch wahrnahm.
Sie stöhnte etwas unter ihren müden Gelenken und Muskeln, die durch die Reaktion gereizt wurden.
Schnell ließ sie den Laut wieder verstummen und wanderte durch die Katzen, bis sie an den Punkt kam wo eine hübsche Kätzin stand.
Fast schon etwas flammenartig sah ihr Fell aus und Sternrose betrachtete sie stumm, fand keine Worte die diesem Charakter wahrscheinlich für angebracht gehalten hätte.




Katze links: Martie Swart, "Cat" Some rights reserved. Katze rechts: Sabs, "Kater" Some rights reserved. Textur: Mary Vican, "Wild Summer Blueberries texture" Some rights reserved.
Quelle: www.piqs.de


Mit dem Sonnenaufgang fängt das eigentliche Leben an ... <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   So Jun 17 2012, 06:39

    Nichts ist umsonst. Selbst der Tod kostet das Leben.

    Die Aufmerksamkeit der Schwarzen war ihr nicht ganz geheuer. Fuchsdung! Ein weniger daramtischer Auftritt wäre ihr lieber gewesen. Sie blinzelte erschrocken und schüttelte den Kopf. Vor Entsetzen hatte sie ihre Krallen in den Boden geschlagen. Die rötlich getigerte musterte auch die anderen Katzen stumm, bevor sie die Schwarze wieder ins Blickfeld bekam. Sie wirkte nicht aggressiv, oder feindlich gesinnt gegenüber der spontanen Gesellschaft, welche Sommernacht gerade ablieferte, dennoch ließ etwas in ihrer Haltung und in ihrem Erscheinen die Rötliche zurückweichen.

    Sommernacht rang etwas mit ihrer Fassung. Seit klein auf war sie eher Einzelgängerin. Hatte kaum Kontakt zu anderen Lebewesen, außer zu denen, die letztendlich in ihrem Bauch verschwanden. Die Menge an Katzen ließ ihren Schweif auf die doppelte Größe anwachsen. Ihre Sprache hatte die Rötliche immer noch nicht wieder gefunden.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   Mo Jun 18 2012, 05:36

Bei allen anderen hätte Sternrose die Lippen gekräuselt, mit einem Anteil von Spott.
Doch diese Katze hatte etwas ansich, was sie davon abhielt.
Einen Charakter den sie wie eine kleine Aura erkennen konnte. Ihr hübsches Fell und die wunderschönen Augen schienen wie die Sterne der SternenClankatzen zu scheinen. So wurde es ihr auf jedenfall oft beschrieben und sie zweifelte nicht daran, dass diese Erscheinung ihr besonders Nahe käme.
Sie war das direkte Gegenteil zu ihr. Sie war die Sonne zu dem Schatten, das Licht zu dem Dunklen und doch war sie mehr Mond.
Sternrose musterte sie weiter. Ihre Glieder angespannt, keine Kampfhaltung aber Vorsichtig und Stärke.
Schließlich hielt sie es nicht mehr aus und unterbrach die unangenehme Stille zwischen ihnen.
Sie sah genau in die Augen der getigerten Katze als sie sprach.
Man nennt mich Sternrose. Was hat dich hierhergefüht?
Sie wollte nicht nachfragen wie sie hieß, letztlich hätte die Katze wohl oder übel nur schlecht darauf reagiert.
So ließ sie sich sanft auf den Boden sinken und kringelte den Schwanz um ihre Pfoten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   Mo Jun 18 2012, 06:10

    Das Chaos sei willkommen - die Ordnung hat versagt.

    Fast peinlich genau folgten die Augen der Rötlichen der Mimik ihrer Gegenüber. Es war ein stummer Abklatsch. Der erste Eindurck, durch die Reaktionen des Fremden vor sich. Bei manch anderen Zeitgenossen hätte sie vielleicht anders reagiert. Vielleicht hätte das Zusammentreffen auch anders stattfinden müssen, damit die Rötliche in eine abwehrende Haltung ging, doch hier was sie der Eindringling. Sie war die Fremde. Doch vorallem war sie allein.

    Die Schwarze wirkte kräftig. Aus Gewohntheit maß sie ihre Chancen bei einem möglichen Kampf ab. Gegen die Katze allein, vielleicht würde sie einen knappen Sieg erringen. Sollte das Prinzip, alle für einen - einer für alle, gelten, so war ihre Überlebenschance gleich null. Doch es sah nicht so aus, als würde die Lichtung in kürze von zornigen Kampfgeschrei erfüllt sein. Um genau zu sein, schlich sich der Frieden durch die Hintertür hinein.

    Als sich die Schwarze als 'Sternrose' vorstellte nickte Sommernacht kurz.
    Sie überlegte, ob sie ihren Namen auch verraten sollte. Ihr Misstrauen gegenüber unbekannten Katzen war schon immer relativ groß gewesen, doch 'Sternrose' erschien ihr recht umgänglich. Die Rötliche wollte außerdem kein Getümmel anzetteln, wenn sie Aussicht auf einen Waffenstillstand bestand.

    'Sommernacht.'

    Erklärte sie und setzte sich ebenfalls. Wieso sie hier war?

    'Neugierde. Ihr seid nicht zu überhören.'


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternrose
2. Anführerin
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   Di Jun 19 2012, 05:15

Sternrose verzog die Lippen zu einem Lächeln und ein glucksten kam als Antwort auf das Kommentar Sommernachts heraus.
Sommernacht also? Hübscher Name.
Ihre Augen funkelten leicht, vor Amüsiertheit, als sie auf das Kommentar der hübschen antwortete. Nun, du bist es ja auch nicht so richtig nicht wahr? Also passt du wohl genauso gut zu uns wie wir zu dir.
Sie legte den Kopf schief und der Geruch der Fremden, drang ihr in die Nase.
Wenn sie länger blieb würde sie sie wahrscheinlich bald daran erkennen können. Eine weitere Duftspur einer Maus kroch ihr in die Nase, doch sie widerstand dem Drang ihren Muskeln nachzugeben und zu jagen und konzentrierte sich auf ihre innerliche Ruhe.
Ihr Blick streifte die anderen Katzen, als sie den Blick über die Lichtung gleiten ließ.
Schließlich blieb er an ihrer Tochter hängen, die ihr so verdammt ähnlich sah und sich grade an einer der Frischbeuten bediente.
Ein kleiner Schmerz der Vergangenheit durchstoch sie, als sie Nachtpfote länger betrachtete, und auch ein paar Verhaltensweisen ihres ehemaligen Gefährtens ins Auge stachen.
Sie seufzte leise, nein dies würde eine anständige Katze werden, voller Würde und Respekt und tiefer Loyalität.
Sternrose richtete ihre Aufmerksamkeit wieder Sommernacht zu als sie fragte
Und Sommernacht? Magst du eine Weile hierbleiben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sommernacht
Krieger
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   Mi Jun 20 2012, 01:54

    Frei sein heißt, wählen können, wessen Sklave man sein will.

    Die Belustigung der Schwarzen verwirrte Sommernacht. Was war so amüsant an ihrer Antwort? Skepsis machte sich in ihr breit und ließ sie wieder vorsichtiger werden. Vielleicht galt dieser freundliche Empfang auch schlichtweg der Illusion. Vielleicht sollte sie in Sicherheit gewiegt werden, nur um unbemerkt von hinten zu Boden gebracht zu werden. Zur Sicherheit sah die Rötliche sich noch einmal um, und entdecke noch ein duzent mehr Katzen, als sie auf den ersten Blick gesehen hatte.

    'Das kann ich nur zurück geben.'bedankte sie sich, als die Schwarze ihr ein Kompliment. Sommernacht war es eigentlich immer egal gewesen wie sie hieß. Namen sowieso etwas hinfälliges. Sie hätte ebenso gut einfach nur Katze heißen können. Oder bei ihrer Namensgebung hätten sie die Kitten einfach numeriert. Mit einer Zahl versehen und dann ging es ab in die große, weite Welt. Es machte sowieso keinen Unterschied. Ob der Name jetzt schön war, oder nicht.

    Sie folgte dem Blick der Schwarzen und bedachte eine Jungkatze, ebenfalls schwarz, mit einem prüfenden Blick. Sie war hübsch und sie sah Sternrose ähnlich. Das leise Seufzen ließ Sommernacht wieder zu der älteren Ausgabe blicken.

    Ob sie bleiben wollte?

    Kurz überlegte die Getigerte, ob ein längerer Aufenthalt nicht zu riskant wäre. Schließlich nickte sie. Eine fragwürdige Entscheidung, aber vielleicht erfuhr sie mehr über das Leben im Wald. Für eine einfache Streunerin wie Sommernacht, eine recht interessante Angelegenheit.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cessa
Oberadmin
avatar


BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   So Jun 24 2012, 04:16

Das Rpg, was die Clanbildung beschreibt, ist zuweilen geschlossen. Bitte schaut bei weiteren Fragen dazu bei den News vorbei.




Katze links: Martie Swart, "Cat" Some rights reserved. Katze rechts: Sabs, "Kater" Some rights reserved. Textur: Mary Vican, "Wild Summer Blueberries texture" Some rights reserved.
Quelle: www.piqs.de


Mit dem Sonnenaufgang fängt das eigentliche Leben an ... <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die wandelnden Wege - Kapitel 3   

Nach oben Nach unten
 
Die wandelnden Wege - Kapitel 3
Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
 Ähnliche Themen
-
» 50 Wege loszulassen und glücklich zu sein
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Wiederholte Verletzung von Pflichten aus der Eingliederungsvereinbarung - fehlender Zugang des Sanktionsbescheides aufgrund der ersten Pflichtverletzung zum Zeitpunkt der Sanktionierung der wiederholten Pflichtverletzung - Rechtmäßigkeit der Sanktion wege
» Plötzlich Gefühle weg???
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Windspiel :: Abgelaufenes RPG-
Gehe zu: